Allgemein

‚ES‘ ist wieder da | Triathlon im Jahr 2018

Es ist wieder da. Weiß gar nicht, ob ‚es‘ der richtige Artikel ist. Denn das ‚es‘ ist vielseitig. ‚ES‘ ist nicht nur ein Gefühl. Gleichzeitig ist ‚ES‘ auch Motivation. Es ist Lust. Lust auf Triathlon. Und weiter?

Diese Woche bin ich wirklich exakt 50km mit dem Rennrad gefahren und 12km gelaufen. Ohne Uhr. Ich habe dieses Gefühl wieder und das reicht es zu tun. Aber natürlich kann ich nichts ohne Ziel. So ticke ich eben. So wie mein Ziel ist bis Mai 2018 ein Single-Handicap zu haben. Ich brauche das. Vielleicht werde ich ja der erste Single-Handicap-Golfer, der auch seine Altersklasse im Triathlon gewinnt?! Denn…

…2018 wird wieder geraced!!!!!

Seit 2 Tagen checke ich den Triathlon-Rennkalender. Was will ich tun? Es gibt noch alte Rechnungen zu begleichen. Aber macht das Sinn? Welche Rennen sollen es sein? Welche Distanz? Vielleicht verrate ich auch nicht, wo ich das Comeback gebe!? The real Project X.

Ich fühle mich wie ein kleines Kind, dass wieder in den Sandkasten darf, sich aber nicht entscheiden kann, welcher es denn sein soll!? Nur, dass es kein Sandkasten, sondern ‚dieser Triathlon‘ ist.

That’s it! I am logged in again! And it feels great!

You Might Also Like

19 Comments

  • Oliver
    25. August 2017 at 9:17

    Ernsthaft, jetzt weiterhin auf geheimnisvoll machen?
    Nach deinem starken Marathon-Debüt kamen nur große Ankündigungen für 2017, wie die 8:45 in Roth, der Öztaler usw.. und dann kam nur heiße Luft. Deine Beweggründe dabei akzeptiere ich 100%ig für dieses Jahr Auszeit, aber wenn man auf Grund guter Leistungen so große Ankündigungen macht und dann kommt gar nichts, sollte man dann nicht etwas demütiger an das ganze rangehen und seine, für dich glücklicherweise, treue Community nicht mit Plattitüden wie Project X hinhalten und am Ende kommt vielleicht wieder gar nix? Deine Triathlon Sponsoren werden noch ein Jahr wie 2017 sicher auch nicht nochmal mitmachen.

    Ich mochte deine Vlogs und Beiträge, weil du offensiv deine Ziele formulierst. Das mögen einige als vermessen empfinden zu sagen „ich will ne 8:45 machen“, aber sportlich ehrgeizige Menschen mit einem gewissen Maß an Talent sind eben nicht zufrieden mit durchschnittlichen Leistungen und warum muss man sich in dieser Welt immer bewusst kleiner machen, als man ist? Das mochte ich sehr und du hast es oft mit Leistung bestätigt. Diese Geheimnistuerei jetzt ist einfach nur anstrengend.

    • Sportspinner
      25. August 2017 at 10:49

      Ruhig, Oliver! 😉 Erstmal, danke für dein ehrliches Statement. Nice! Du solltest dir aber nicht zu viel Gedanken machen um meine Sponsoren etc. und ‚Forderungen‘ stellen. Wenn dir das nicht, dann musst du nicht teil dieser Community sein. Sorry, für meine Ehrlichkeit. Genau mit diesen Aussagen baust du Druck auf – auf mich. Unbewusst, aber denk mal drüber nach. So Erwartungshaltungen ich müsste dies oder jenes tun, war ein Grund warum ich mich zurückgezogen habe. Hast du mal drüber nachgedacht, dass dieses nicht so klare Formulieren auch ein wenig Selbstschutz ist? Ich habe eine Verantwortung für mich und möchte nicht, dass ich andere enttäusche. Deswegen erstmal easy. Du – und jeder – wird rechtzeitig erfahren, was wann wo abgeht! Danke für dein Verständnis!

  • Nils
    25. August 2017 at 10:21

    He is back again!
    Ich freue mich für dich, das du die Motivation und die Freude wieder gefunden hast. Bin gespannt ob es wieder Vlogs von dir/euch gibt.
    Viel Spaß und das dir die Freude nicht verloren geht👍!
    Grüße aus dem Norden, Nils

  • Oliver
    25. August 2017 at 13:23

    Das kam dann wohl etwas zu negativ rüber. Ich erwarte von dir gar keine Höchstleistungen oder daily vlogs, will also keineswegs Druck aufbauen. Eure Videos waren/sind cool wegen euch als Typen. Ob du in 2:46 den Marathon läufst oder 3:30 ändert für mich nichts an dieser Tatsache, dass ihr uns an euren Reisen einfach cool und authentisch habt teilhaben lassen, egal ob täglich, wöchentlich oder einmal im Monat.
    Diesen „Druck“ der Community hast du dir selbst auferlegt mit den letzten Jahren, wie du es passend in einem Beitrag formuliert hast. Das du das ein Stück weit reduzieren willst verstehe ich, nur ist das ganze eben zweischneidig. So ist das eben mit SocialMedia Präsenz. Du wirst ja nicht wegen deiner Leistungen gesponsert, sondern um die Produkte sympathisch, positiv in die Welt zu tragen, daher war die Sorge hier einfach, dass ihr an Attraktivität verliert, was aus genannten Gründen super schade wäre. Und wer will schon ein anderes Fahrrad, wenn er mal ein Canyon hatte ;)))

    Ich für meinen Teil würde lieber konkreter mitgenommen werden, sprich wie sehen deine Pläne aus, wo willst du angreifen. Ob das täglich, wöchentlich oder monatlich kommt ist mir „Wurscht“. Und wenn es dann ganz anders kommt oder du unter deinem sportlichen Potential bleibst, wäre mir völlig egal. Deshalb mag ich den B/Vlog, weil er ehrlich ist, du auch mal einen raushaust, weil du es kannst, du aber auch den Charakter hast zurückzurudern. Also „ich hab das und das vor“ mit anschließendem ehrlichen Zurückrudern, wäre mir einfach lieber, als auf Project X zu warten, dass vielleicht nie kommt 😉

  • Johannes
    25. August 2017 at 17:50

    Geil! 2018 wird wieder regelmäßig Sportspinner gesuchtet 😍 Mach einfach dein Ding René!
    Was ist eigentlich mit Nelson?
    Grüße Johannes

  • Martin
    25. August 2017 at 18:12

    Eine Sache, die du nicht selten in deinen Vlogs erwähnst ist die knappe Zeit, die dir neben dem Beruf bleibt. Wie willst du da jetzt so zwei zeitintensive Hobbys wie Trithlon und Golf verbinden? Lässt du dein Golfzeug im Club und läufst immer Tempo hin und zurück?

    • Sportspinner
      26. August 2017 at 10:30

      Thats the Plan! Es sind zu meinem Golfclub 12km. Meine Golfsachen sind dort alle in einem Schrank. Meistens fahre ich mit dem Rad, aber könnte man auch laufen, wenn ich mal wieder fitter bin! 😉

      • Klaus
        29. August 2017 at 14:30

        Ich kann mich dem Kommentar von Oliver nur anschließen. Mach es oder lass es. Ich bin nicht Teil der Community“, fand Eure Beiträge aber ganz cool. Jetzt kommt nix mehr, also bin ich auch nur noch manchmal bis gar nicht bei Euch (medial wie gedanklich) – Schade.

        • Sportspinner
          9. September 2017 at 9:01

          Es gibt ja glücklicherweise noch andere mittlerweile! Take it easy und gutes Gelingen.

  • ehsmt
    26. August 2017 at 11:15

    So wie mein Ziel ist bis Mai 2018 ein Single-Handicap zu haben. Ich brauche das. Vielleicht werde ich ja der erste Single-Handicap-Golfer, der auch seine Altersklasse im Triathlon gewinnt?! Denn…

    Von denen gibt schon einige.

    Single – Handicap würde ich vom Niveau ungefähr mit Langdistanz unter 10 Stunden vergleichen – nix wirklich aufregendes 🙂

    Mach lieber eine Sache richtig ………

    • Sportspinner
      19. September 2017 at 15:25

      Nana! Single-Handicap ist sicher nicht nicht mit Triathlon unter 10h zu vergleichen. Eher unter 9. Trotzdem danke!

  • Martin
    31. August 2017 at 16:29

    #kölnmarathonstadtmeister2018

    Do it 😉

  • Andreas
    16. September 2017 at 13:41

    Lieber René.

    Hab gerade wieder mal ein älteres Video von dir gesehen, ich hoffe du ziehst es durch, aber ehrlich gesagt glaube ich nicht an dich, umso mehr freue ich mich wenn wir uns beim nächsten Triathlon mal begegnen. Lass lieber die Versprechungen und mach es für dich.

    Good run Andi

    • Sportspinner
      19. September 2017 at 15:24

      Short Note: In dem Momont, wo du denkst, du brauchst andere, die an dich glauben, glaubst du nicht an dich selbst! Freue mich auf das Treffen bei einem Event.

  • Saida
    21. September 2017 at 16:04

    Einem Freund, einem Familienmitglied, einer mir nahe stehenden Person- denen würde ich mich trauen zu sagen: „mach keine Versprechen, die du nicht einhalten kannst!“
    Aber woher die Anmaßung, einem Blogger dies zu schreiben? Einem persönlich unbekannten Menschen, dessen Seite man besucht zum kurzweiligen Zeitvertreib? Ich kann darüber nur den Kopf schütteln.
    „mach keine Versprechen, die du nicht einhalten kannst!“ — ist das ein Rat? Ist das ein Versuch des Wachrüttelns?

    Kann doch niemandem, der freiwillig etwas teilt, was ich zur Unterhaltung nutze, darauf festnageln, weiterhin zu „produzieren“ und „abzuliefern“, weil ICH konsumieren möchte?
    Den eigentlichen Beitrag mit „Daumen hoch, gefällt mir bzw. Daumen runter- seh ich anders und zwar……blablabla“ würde ich ja noch verstehen. Aber das?…. Ich zahle doch kein Pendant zur Rundfunkgebühr und habe somit doch auch nicht das Recht etwas einzufordern….tztztztztztztztzt…..
    Also ehrlich…..

  • Daniel
    22. September 2017 at 14:20

    Hey René,

    sehr nice!!! Schau noch nicht so lange deine Videos und bin beim Thema Triathlon noch weniger wie ein Anfänger. Ziel steht nächstes Jahr einen zu bestreiten, was für mich viel Arbeit, Scheiß und Schmerzen bedeutet.
    Da du noch nicht weißt, wo du laufen sollst, würde ich jetzt mal Ladenburg mit dem Römerman in den „Raum“ werfen.
    Das ist mein Ziel dort zu starten.

    Ich muss sagen durch deine Videos, hast du quasi mein Ziel geformt und ins Leben gerufen.

    Gruß,
    Daniel

  • Leander
    22. September 2017 at 17:44

    Ich finde manche Kritik an Dir auch durchaus überzogen. Deine Reaktion hierauf aber auch, da Du Dich für ein öffentliches Medium aktiv entschieden hast. Und Du fragst Leute auch aktiv, was sie als nächstes vorschlagen. Insofern forderst Du den Austausch mit den Leuten ein, das ist leider nicht immer positiv. Die Leute wundern sich halt schon, weshalb Du auf der einen Seite sagst, Leistungen wie die von Florian Bögge sollte man nicht überschätzen, weil er sich die Hawaii-Quali auf einer angeblich einfachen Strecke auf Mallorca geholt hätte. Auf der anderen Seite kündigst Du große Taten wie eine 8:30 h in Roth an und ziehst es dann nicht durch. Ob aus nachvollziehbaren Gründen, oder nicht, ist dabei zweitrangig. Die Art Deiner Präsentation und Deiner Haltung der Langstrecke gegenüber weckt Erwartungen. Da muss man schon verstehen können, wenn der ein oder andere sich daran stößt. Damit muss man sich dann auseinandersetzen und nicht nur sagen „haters gonna hate“.

    Im Ergebnis freut sich doch aber jeder Triathlet oder Sportinteressierte darauf, den Weg eines ambitionierten und mehr als talentierten Athleten wie Dich begleiten zu dürfen. Hierfür wünsche auch ich Dir viel Erfolg in der Zukunft.

    • Sportspinner
      26. September 2017 at 12:54

      Hi. Danke für dein Feedback! Aber zur Klarstellung: Ich habe nix gegen KONSTRUKTIVE Kritik – im GEGENTEIL! 😉 Aber dabei sollte es auch bleiben. Und ja, ich spalte da manchmal und fahre keinen ‚Schmusekurs‘, weil ich es manchmal einfach leid bin. Und zur Leistung von Flo: Ich habe seine Leistungsfähigkeit nie denunziert! Und ich meine, dass ich das zwar ähnlich gesagt habe, aber auch die Leistung mehr als gewürdigt. Alles andere würde mich sehr wundern. Oder ich habe Alzheimer! 😉

    Leave a Reply

    (function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){ (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o), m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m) })(window,document,'script','//www.google-analytics.com/analytics.js','ga'); ga('create', 'UA-73268957-1', 'auto'); ga('send', 'pageview');